Cleland Wildlife Park

 

Meet and Greet mit den Bewohnern Australiens

Der Cleland Wildlife Park ist seit 1967 eine wichtige Touristenattraktion in Südaustralien.

Ziel dieses Parks ist es, Besucher und Tiere in ihrer natürlichen Umgebung miteinander zu verbinden und den Menschen somit die Bedeutung des Naturschutzes etwas näher bringen.

Die Tiere sind in unterschiedlichen, großzügigen Gehegen untergebracht. Besucher können am Eingang eine Tüte Spezialfutter kaufen, um die Tiere damit zu füttern und ihnen somit ganz nah zu kommen.  Diese Tüte kostet nur 3 AUD. Bitte nutzt ausschließlich dieses Futter für die Tiere. Eigens mitgebrachtes Futter kann sie krank machen.

Habt ihr eine solche Tüte, steht Eurem Kontakt zu den Tieren, besonders zu den Kängurus, nichts mehr im Wege. Sie sind an Besucher gewöhnt und somit sehr zutraulich und friedlich.

Bewegt Euch langsam. Eine ruhige Körpersprache zeigt den Tieren, dass Ihr ihnen nichts Böses wollt. Geht zum Füttern in die Hocke und nähert Euch weiterhin langsam den Tieren. Das Futter solltet Ihr auf einer möglichst flachen Hand präsentieren. Die Tiere sind bei der Entgegennahme des Futters sehr vorsichtig.

Auch könnt ihr die Tiere gerne streicheln, am liebsten haben sie es im Nacken oder am Rücken. Auch hier bringen Euch ruhige Bewegungen einen großen Vorteil: Die Tiere bleiben länger bei Euch.

Möchte ein Tier seine Ruhe haben, wird es sich von Dir entfernen. Respektiere dies und laufe dem Tier nicht hinterher. Achte außerdem auf die Körpersprache der Kängurus. Ein aufrechter Sitz, Vorderbeine nach oben und die Ohren angelegt bedeutet, dass es definitiv nichts mit Dir zu tun haben möchte. Respektiert dies, andernfalls kann es sein, dass Euch das Tier angreift - und auch wenn sie noch so süß und knuddelig sind: in einen Zweikampf mit einem Känguru möchte man definitiv nicht geraten.

 

Galerie

.-.